About This Content

São Paulo 19. Oktober 2021 – Pismo, die cloudbasierte Kernbanken und Zahlungsplattform, gabt die Unterzeichnung der 108 Millionen US-Dollar Finanzierungsrunde der Serie B, die von SoftBank Latin America Fund, Amazon und Accel unter Beteiligung von B3, Falabella Ventures und PruVen sowie den bestehenden Investoren Redpoint eventures und Headline angeführt wird. Die Finanzierung wird die globale Expansion des Unternehmens vorantreiben und die Entwicklung von neuen Technologien für das Bankwesen, den Zahlungsverkehr sowie die Finanzmarktinfrastruktur beschleunigen.

Die Finanzbranche durchläuft aktuell einen grundlegenden Technologiewandel. Die Ansprüche der Verbraucher haben sich geändert und sie erwarten innovative Produkte sowie reibungslose Abläufe. Die cloudbasierte Plattform von Pismo bietet Banken, Fintechs und anderen Finanzinstituten gesteigerte Flexibilität und Agilität. Mit der All-in-One-Plattform können Kunden schnell unterschiedliche Bankkarten und andere Zahlungsmittel, Onlinebanking, digitale Geldbörsen und Marktplätze einführen. Außerdem haben Finanzinstitute die Kontrolle über ihre Daten und können diese mit Pismo für intelligente Datenanalysen verwerten.

Pismo wurde 2016 von vier Tech-Unternehmern in Brasilien gegründet und konnten bereits einige der größten Banken, Fintechs und Einzelhändler in Lateinamerika als Kunden gewinnen, darunter Banco Itaú, BTG, Cora, N26 und Falabella. Die Plattform verarbeitet monatlich mehr als vier Milliarden API-Aufrufe und betreut 25 Millionen Konten, die zusammen mehr als drei Milliarden US-Dollar pro Monat umsetzen.

Ricardo Josua, Mitbegründer und CEO von Pismo, sagt: „Mit der größten Produktvielfalt auf dem Markt und modernster Technologie, die in großem Stil eingesetzt wird, ist Pismo nun bereit für eine neue Phase des Wachstums. Mit dieser Finanzierungsrunde werden wir das aktuelle Momentum nutzen und die internationale Expansion beschleunigen können. Wir ermöglichen es unseren Kunden, innovative Produkte auf dem Markt einzuführen und diese zu verwalten – damit stehen wir aber erst am Anfang. Es ist auf kurze Sicht geplant, dass wir über 200 Ingenieure sowie Produkt-, Geschäfts- und Managementtalente einstellen, um das Bank- und Zahlungsverkehrswesen weltweit zu revolutionieren.“

„Anfang des Jahres haben wir unser globales Expansionsprogramm in Europa, Asien und Nordamerika gestartet und konnten bereits großes Interesse an unserer Plattform generieren, was sich positiv auf unser Geschäft ausgewirkt hat“, ergänzt Vishal Dalal, CEO Nordamerika, Europa und Asien von Pismo. „Diese Finanzierungsrunde bestärkt uns in unseren Zielen. Wir werden drei weitere Niederlassungen in Austin (Texas), im britischen Bristol sowie in Singapur eröffnen. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Präsenz und unseren Kundenstamm in diesen Regionen weiter auszubauen.“

Alex Szapiro, Head of Brazil und Operating Partner bei SoftBank Group International, erklärt: „Wir freuen uns sehr, in Pismo zu investieren. Das Team ist in der Lage, die Technologien im Bankwesen und Zahlungsverkehr, von Fintechs sowie kommerziellen Transaktionen zu revolutionieren. Die Gründer haben die besten Voraussetzungen, Pismo zu einem wirklich globalen Unternehmen zu machen.“

„Wir glauben, dass Pismo die grundlegende Fintech-Plattform für Lateinamerika ist, und jetzt mit einem neuen Zustrom von Finanzmitteln auch für den Rest der Welt”, sagt Ethan Choi, Partner bei Accel. „Lateinamerika befindet sich in den Anfängen einer beispiellosen Fintech-Revolution, und wir freuen uns, Pismo dabei zu unterstützen, mehr innovative Dienstleistungen und eine größere finanzielle Inklusion in der Region zu ermöglichen sowie seine Kernbank- und Zahlungsverkehrskapazitäten weltweit zu etablieren.”

Die Investoren werden, zusätzlich zu den Pismo-Gründern Ricardo Josua, Daniela Binatti, Juliana Motta und Marcelo Parise, weitere Mitglieder in den Vorstand von Pismo benennen.

Über Pismo
Pismo ist ein Technologieunternehmen, das eine All-in-One-Plattform für Banken, Finanzanbieter und Zahlungsinfrastrukturen bereitstellt. Die cloudbasierte Microservices- Plattform wird bereits von einigen großen Banken, Handelsunternehmen und Fintechs genutzt. Kunden können außerdem ihre Altsysteme auf die Plattform migrieren und arbeiten somit mit einer der fortschrittlichsten Lösungen auf dem Markt. Die cloudbasierte Plattform von Pismo ermöglicht Unternehmen einen reibungslosen Start, eine schnelle Entwicklung sowie Skalierbarkeit mit ihrem Wachstum, damit eine breitere Zielgruppe erreicht werden kann. Gleichzeitig werden hohe Sicherheitsstandards und Verfügbarkeitsanforderungen eingehalten. Mehr erfahren Sie hier https://pismo.io.

Über SoftBank
Die SoftBank Gruppe investiert in innovative Technologien zur Verbesserung der Lebensqualität weltweit. Die Gruppe setzt sich zusammen aus der SoftBank Group Corp. (TOKYO: 9984), einer Investment-Holding, die Anteile an Telekommunikationsanbietern, Internetdiensten, Anbietern von künstlicher Intelligenz, intelligenter Robotik, IoT und sauberer Energietechnologie hält; den SoftBank Vision Funds, die mehr als 135 Milliarden US-Dollar investieren, um Unternehmern dabei zu helfen, Branchen zu transformieren; dem SoftBank Latin America Fund mit einem Volumen von fünf Milliarden US-Dollar, dem größten Venture-Fonds in dieser Region; dem neu aufgelegten SoftBank Latin America Fund II mit einem Volumen von drei Milliarden US-Dollar; und dem SB Opportunity Fund, einem Fond mit einem Volumen von 100 Millionen US-Dollar, der in Unternehmer of Color investiert, die in den USA gründen. Mehr erfahren Sie hier: https://group.softbank/en.

Über Accel
Accel ist ein globales Venture-Capital-Unternehmen, das weltweit Spitzenteams bei der Gründung und in allen weiteren Wachstumsphasen ihres Unternehmens unterstützt. Atlassian, Bumble, CrowdStrike, DJI, Facebook, Fiverr, Flipkart, Qualtrics, Slack, Spotify, Squarespace, Tenable und UiPath gehören zu den Unternehmen, die Accel in mehr als 35 Jahren unterstützt hat. Accel hilft ehrgeizigen Gründern beim Aufbau eines globalen Unternehmens mit Kultstatus. Weitere Informationen finden Sie unter www.accel.com oder www.twitter.com/accel.

Read our press release in:

You may Also Be Interested In